Urs Martin und Emil LindenmannNachdem in Romanshorn eine Einbürgerungskommission eingeführt wurde, wollte der Amriswiler Stadtrat zu Beginn des Jahres 2005 gleiches tun. Neu hätte die Gemeindeversammlung nichts mehr zu Einbürgerungen zu sagen gehabt. Es wäre ein faktischer Anspruch auf Einbürgerungen entstanden.

Sämtliche Amriswiler Parteien fassten brav und ohne über die Konsequenzen nachzudenken die Ja-Parole zu diesem Gesetz. Zusammen mit Kantonsrat Emil Lindenmann habe ich ein Komitee gegen den Abbau der Amriswiler Volksrechte gegründet und die Vorlage erfolgreich zu Fall gebracht.

57.8 Prozent der Amriswiler Stimmbürgerinnen und Stimmbürger lehnten die Einbürgerungskommission bei der Volksabstimmung ab.

23.03.2005 | 1410 Aufrufe