FRAUENFELD. Die Thurgauer Staatsanwaltschaft soll einer fachlichen Aufsichtsbehörde unterstellt werden, fordert Urs Martin (SVP, Romanshorn) mit einer Motion. In Frage kommen für ihn das Obergericht, der Regierungsrat oder eine Grossratskommission. Vor 2011 war die Staatsanwaltschaft der Regierung unterstellt. Laut Martin setzt die Staatsanwaltschaft fragwürdige Prioritäten. So habe der zuständige Staatsanwalt ohne ersichtlichen Grund den Fall des Bischofszeller Stadtammanns Mattle ans Obergericht gezogen, «um sich dann vor dem Urteil des Obergerichts zum Chef der Kriminalpolizei befördern zu lassen». Alte Fälle würden hingegen nicht konsequent abgebaut. Es gebe noch immer Pendenzen von 2009 und älter. 

Thomas Wunderlin, Thurgauerzeitung, 3. Juli 2015.
03.07.2015 | 1677 Aufrufe