Gemäss Sonntagszeitung ist Regierungsrat Claudius Graf-Schelling offenbar nicht abgeneigt, Guantanamo-Häftlinge im Thurgau aufzunehmen. Ich finde diese Position hochheikel!

Gemäss Sonntagszeitung ist Regierungsrat Claudius Graf-Schelling offenbar nicht abgeneigt, Guantanamo-Häftlinge im Thurgau aufzunehmen. Ich finde diese Position hochheikel und frage mich, ob dies der offiziellen Haltung des Thurgauer Regierungsrates entspricht? Währendem die USA, welche Guantanamo zu verantworten haben, die Aufnahme der Insassen aus Guantanamo mit dem Hinweis auf nationale Sicherheitsrisiken ablehnen, sollen ausgerechnet wir im Thurgau die Suppe auslöffeln. Bei den Guantanamo-Häftlingen handelt es sich teilweise um Schwerstkriminelle. Ich fordere daher den Thurgauer Regierungsrat auf, bezüglich der Aufnahme von Guantanamo-Insassen im Thurgau noch einmal über die Bücher zu gehen.

01.02.2009 | 1123 Aufrufe