Die Ferien bei uns sind heute schon deutlich höher als in anderen Volkswirtschaften. Wohl am wenigsten Ferien geniessen heute die Chinesinnen und Chinesen: Je nach Dienstalter stehen 5 bis 15 Ferientage zur Verfügung, die aber oft nicht bezogen werden können, weil sonst ein Stellenverlust droht. In den USA wiederum gibt es gar keine gesetzliche Garantie für bezahlte Freitage, der Wettbewerb um Mitarbeitende führt aber dazu, dass die meisten Amerikaner bezahlte Ferien erhalten. Trotzdem: «Wochenlage Ferien kennen sie nur vom Hörensagen aus Europa», schreibt der Korrespondent. Unsere Wirtschaft kämpft aktuell mit einer stotternden Konjunktur und einem harten Schweizer Franken. Wollen wir mit zwei zusätzlichen vorgeschriebenen Ferienwochen wirklich noch mehr Konkurrenznachteile in Kauf nehmen und Arbeitsplätze riskieren? Die Ferieninitiative geht entschieden zu weit.

10.12.2012 | 1457 Aufrufe