ARBON. Für die Wahlen ans Bezirksgericht vom 28. Februar hat die SVP Mirjam Trinkler, Ralph Brunner und Daniela Di Nicola einstimmig nominiert. Der Anspruch der SVP als mit Abstand wählerstärkster Partei im Bezirk auf drei der elf Richtersitze sei klar ausgewiesen, sagte Bezirksparteipräsident Urs Martin vor den Mitgliedern.

Als Berufsrichterin stellt sich die 36jährige Mirjam Trinkler für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung. Sie hat an der Universität St. Gallen Jura studiert und anschliessend das Thurgauer Anwaltspatent erlangt. Seit dem Januar 2011 arbeitet sie als gewählte Berufsrichterin am Bezirksgericht Arbon. Zwischenzeitlich hat sie an der Schweizerischen Richterakademie den Lehrgang Judikative erfolgreich abgeschlossen.

Der 56jährige Amriswiler Ralph Brunner ist seit vier Jahren als Suppleant am Bezirksgericht Arbon tätig und kandidiert nun als Bezirksrichter im Nebenamt. Brunner hat nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Studium als Betriebsökonom FH in verschiedenen Führungspositionen gearbeitet. Er bringt langjährige Erfahrung aus seinen verschiedenen weiteren Tätigkeiten und Kommissionsarbeiten mit.

Neu stellt sich Daniela Di Nicola Lindenmann als Suppleantin zur Wahl. Die 46jährige Geschäftsfrau und Mutter von vier Kindern hat Floristin gelernt und als Filialleiterin gearbeitet. Mit ihrem Mann hat sie eine Metallbaufirma gegründet und ausgebaut. Seit 2013 ist Di Nicola Mitglied des Stadtrates von Amriswil. 

Thurgauerzeitung, 7. Januar 2016

07.01.2016 | 1324 Aufrufe