ROMANSHORN. Je zwei Minuten waren für alle Kandidierenden reserviert, um sich zur Motivation und zu den persönlichen politischen Zielen zu äussern. Nach dieser Präsentation war für Bezirkspräsident Urs Martin klar: «Mit unserer starken Liste und der günstigen politischen Grosswetterlage für die SVP ist es realistisch, zehn Sitze anzustreben.» Die 45 Parteimitglieder verabschiedeten die Liste und das Wahlziel einstimmig und bekräftigten gleichzeitig die Absicht, eine Listenverbindung mit der FDP einzugehen.

Moritz Tanner verzichtet

Die 27köpfige Liste ist bewusst ausgewogen zusammengestellt punkto Jahrgang (zwischen 1947 und 1996) und Wohnort. Mit Ausnahme von Hefenhofen ist jede Gemeinde im Bezirk mit mindestens einem Kandidaten vertreten. Von den bisherigen SVP-Kantonsräten aus dem Bezirk tritt lediglich Moritz Tanner aus Siebeneichen zurück. Er gehört dem Grossen Rat seit 2000 an. Erneut kandidieren die folgenden acht Kantonsräte: Stephan Tobler, Neukirch; Martin Salvisberg, Amriswil; Andrea Vonlanthen, Arbon; Urs Martin, Romanshorn; Walter Knöpfli, Kesswil; Diana Gutjahr, Amriswil; Konrad Brühwiler, Frasnacht; Jürg Wiesli, Dozwil. Wiesli war vor anderthalb Jahren von den Grünliberalen zur SVP-Fraktion gestossen. Auf der verabschiedeten Liste sind danach die folgenden Namen aufgeführt: Josef Arnold, Uttwil; Egon Scherrer, Egnach; Felix Würth, Hagenwil; Ruedi Daepp, Arbon; Urs Wehrle, Freidorf; Pascal Ackermann, Arbon; Adrian Fisch, Amriswil; Jacqueline Früh, Arbon; Reto Gmür, Arbon; Claudia Gsell, Roggwil; Mirjam Hugentobler, Amriswil; Hanspeter Niederer, Salmsach; Martin Roth, Sommeri; Simon Ruckstuhl, Egnach; Christian Rumpf, Dozwil; Richard Stäheli, Uttwil; Peter Wirz, Horn; Melanie Zellweger, Romanshorn; Ernst Züllig, Romanshorn.

Keine Kopfplakate an Lichtmast

Verabschiedet wurden auch konkrete Werbevorgaben. So verzichten die Kandidierenden der SVP zum Beispiel auf Kopfplakate an Lichtmasten, weil Werbung dieser Art für viele Bürgerinnen und Bürger abstossend wirke und als optische Umweltbelastung verstanden werden könne.

Erstmals präsentiert sich die Liste der SVP am 7. Januar 2016 einer breiten Öffentlichkeit. Am Neujahrstreffen der SVP Arbon und der SVP Horn um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Frasnacht werden auch die 27 Kandidierenden vorgestellt. Ein Referat von Nationalrat Lukas Reimann zum Thema «Was heisst frei bleiben?» und Beiträge der Jugendmusik Uttwil bilden weitere Höhepunkte dieser Veranstaltung. 

Thurgauerzeitung, 16. Dezember 2015

16.12.2015 | 4809 Aufrufe