Auch wenn wir die Idee wiederholt wälzen, sie wird dadurch nicht besser! Eine Einheitskasse nimmt den Versicherten die Wahlfreiheit weg, macht sie von einer staatlichen Monopol-Versicherung abhängig und gefährdet bei Budgetknappheit den schnellen Zugang zu medizinischen Leistungen. Daher sage ich am 28. September 2014 entscheiden Nein zur Einführung einer Einheitskasse. Wir wollen unsere bewährte Gesundheitsversorgung nicht gefährden.

Thurgauerzeitung, 5. September 2014. 

 

05.09.2014 | 1146 Aufrufe