Nein zum Abbau der Bürgernähe

Nachdem am 27. September 7 Zivilstandsämter hätten abgeschafft werden sollen, stimmen wir am 29. November 2009 über die Abschaffung von 3 Bezirken ab. Einmal mehr soll der Bürgersevice abgebaut werden. Wer bisher sein Bezirksamt in Bischofszell hatte, muss neu nach Weinfelden gehen.

  • 28.10.2009, 00:00
  • 1.176 Aufrufe

Nein zur Abschaffung der Bezirke

Nachdem am 27. September 7 Zivilstandsämter hätten abgeschafft werden sollen, stimmen wir am 29. November 2009 über die Abschaffung von 3 Bezirken ab. Einmal mehr soll der Bürgersevice abgebaut werden. Einmal mehr soll unser Kanton zentralisiert werden. Nachdem am 27. September 7 Zivilstandsämter hätten abgeschafft werden sollen, stimmen wir am 29. November 2009 über die Abschaffung von 3 Bezirken ab. Einmal mehr soll der Bürgersevice abgebaut werden. Einmal mehr soll unser Kanton zentralisiert werden.

  • 20.10.2009, 00:00
  • 1.149 Aufrufe

Nein zur Alimentierung der IV-Missbräuche mit neuen Steuergeldern

Urs Martin lehnt die Erhöhung der Mehrwertsteuer für die Invalidenversicherung vom 27. September 2009 entschieden ab.

  • 23.09.2009, 00:00
  • 879 Aufrufe

Nein zum Abbau der Bürgernähe!

Am 27. September 2009 stimmt das Thurgauer Stimmvolk über die Zentralisierung der Zivilstandsämter ab. Ich lehne die Vorlage entschieden ab.

  • 04.09.2009, 00:00
  • 1.117 Aufrufe

Einbürgerungen seriös prüfen!

Nachdem wir seit unserer Wahl in den Kantonsrat verschiedentlich Detailprüfungen von Einbürgerungsgesuchen vorgenommen haben und aufgrund der stossenden Fakten, die wir in einigen Einbürgerungsdossiers gefunden haben, entsprechende Rückweisungs-, respektive Ablehnungsanträge gestellt haben, hätte der Grosse Rat am Mittwoch die Gelegenheit gehabt, die Prüfung von Einbürgerungsgesuchen zu verbessern. Leider ist dies nicht gelungen.

  • 29.08.2009, 00:00
  • 1.135 Aufrufe

Endlich Transparenz schaffen

Nun scheint es definitiv: Der Verlust des EKT durch die Anlage von 35,8 Millionen Franken bei der konkursiten amerikanischen Investment-Bank Lehman Brothers wird grossmehrheitlich Realität werden. Damit dürften über 30 Millionen Franken Volksvermögen verloren gehen. Wenn schon nicht das Geld zurück- geholt werden kann, gilt es mindestens, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und umfassende Transparenz herzustellen.

  • 11.08.2009, 00:00
  • 1.168 Aufrufe

5. IV-Revision ein Fass ohne Boden!

Am 17. Juni 2007 stimmte das Schweizer Volk mit knapp 60 Prozent der 5. IV-Revision zu. Damit wurde zwar wie im Artikel der TZ beschrieben, ein wichtiger Schritt gemacht, allerdings bleibt die Invalidenversicherung auch nach der 5. IV-Revision ein Fass ohne Boden.

  • 20.04.2009, 00:00
  • 1.160 Aufrufe

EKT benötigt neues Vertrauen mit neuen Köpfen!

Letzten Monat debattierte der Grosse Rat ausführlich über das EKT-Debakel, bei welchem über 35 Millionen Franken Volksvermögen verloren gegangen sind. Dabei waren sich alle Rednerinnen und Redner einig, dass neue Strukturen nötig seien und raschmöglichst wieder Vertrauen für das kantonseigene Werk geschaffen werden müsse.

  • 08.02.2009, 00:00
  • 1.060 Aufrufe

Keine Aufnahme von Guantanamo-Häftlingen

Gemäss Sonntagszeitung ist Regierungsrat Claudius Graf-Schelling offenbar nicht abgeneigt, Guantanamo-Häftlinge im Thurgau aufzunehmen. Ich finde diese Position hochheikel!

  • 01.02.2009, 00:00
  • 1.123 Aufrufe

Überparteiliches Thurgauer Komitee gegen die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Bulgarien und Rumänien gegründet

Urs Martin engagiert sich im überparteilichen Thurgauer Komitee gegen die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Bulgarien und Rumänien.

  • 03.01.2009, 00:00
  • 845 Aufrufe