Ein rabenschwarzer Tag für den Thurgau

Zugegeben, es gab schon deutlich bessere Volksinitiativen als diejenige, welche am Mittwoch im Grossen Rat behandelt wurde. Doch das ist nicht der Punkt. Wenn Bürgerinnen und Bürger – egal welcher politischen Provenienz – weit mehr als 4000 gültige Unterschriften gesammelt haben und das Initiativanliegen formell korrekt ist und nicht dem zwingenden Völkerrecht widerspricht, dann hat der Kantonsrat die Initiative als gültig zu erklären.

  • 22.12.2012, 00:00
  • 1.098 Aufrufe

Nein zur Ferieninitiative

„Mehr Ferien“, das tönt super! Doch wer soll dies bezahlen?

  • 10.12.2012, 16:34
  • 1.457 Aufrufe

Nein zu neuen Gebühren und Abgaben

Mitte Juni stimmen wir über das neue kantonale Bau- und Planungsgesetz ab.

  • 10.12.2012, 16:32
  • 1.397 Aufrufe

Sich aufs V besinnen!

Ich schäme mich für die SVP Frauenfeld. Warum distanziert sich eine Ortspartei ohne Not von einzelnen Mitgliedern, welche eine Volksinitiative lancieren?

  • 10.12.2012, 16:30
  • 1.469 Aufrufe

TKB verweigert Auskunft

Meine beiden Ratskollegen Vico Zahnd und Hermann Lei haben mit Ihrem im Sommer eingereichten Vorstoss im Thurgau grosse Aufregung ausgelöst. Denn sie möchten, dass die Chefs der Thurgauer Kantonalbank nur noch maximal das Doppelte unserer Regierungsräte – sprich gegen 600’000 Franken verdienen dürfen.

  • 10.12.2012, 16:27
  • 1.232 Aufrufe