Ein Vignetten-Ja finanziert den BTS-Bau nicht!

Von den knapp 9.5 Milliarden Franken, welche die Strasse jedes Jahr an Abgaben in den Staatshaushalt liefert, lediglich gut 30% nämlich knapp 3 Milliarden für den Strassenbau und Unterhalt verwendet. Der Grossteil des Geldes fliesst in andere Schatullen (Entwicklungshilfe, Kultur, Sozialwerke). 

  • 27.11.2013, 08:34
  • 1.037 Aufrufe

Botschaft zur Fusion wirft Fragen auf

Als Mitglied der Arbeitsgruppe Finanzen war ich ohne vorgefasste Meinung in diesen  Fusionsprozess gestartet. Im Rahmen der Arbeit wurde aber relativ schnell klar, dass nicht die objektive Findung der Vor- und Nachteile, sondern die Begründung einer Fusion der Zweck der Übung war. Einstimmige Inputs wurden wiederholt nicht aufgenommen. 

  • 01.11.2013, 00:00
  • 1.190 Aufrufe

Zwei Prozent sind nicht genug

Mit Erstaunen nehme ich die Ausführungen des Romanshorner Stadtrates über die zweiprozentige Steuersenkung zur Kenntnis.
  • 19.09.2013, 00:00
  • 1.277 Aufrufe

Strafvollzug wirft Fragen auf

Dass in Genf ein verurteilter Mehrfachvergewaltiger mit einer jungen Frau in eine Reittherapie geschickt wird und unterwegs noch ein Messer kaufen kann, um seine Betreuerin dann umzubringen, würde man gar nicht glauben, wenn es nicht bittere Realität wäre.

  • 19.09.2013, 00:00
  • 1.104 Aufrufe

Nein zur Abschaffung der Armee in Raten

Die GSOA will mit ihrer Initiative die Wehrpflicht aufheben. Dies ist eine Abschaffung der Armee in Raten. Ein Staat ohne Armee ist nicht in der Lage, sein Territorium zu verteidigen. Ein solcher Staat wird zum internationalen Spielball und ist nicht mehr souverän. Daher sage ich entschieden Nein zur GSOA-Initiative.

St. Galler Tagblatt, 13. September 2013.

 

  • 13.09.2013, 00:00
  • 1.013 Aufrufe

Energiewende als Illusion

Die älteste auf der Internetseite des Bundesamtes für Energie verfügbare Gesamtenergiestatistik datiert aus dem Jahr 1997. Anfangs Monat wurde die Energiestatistik 2012 veröffentlicht. Verändert hat sich erstaunlich wenig – ausser, dass heute viele von Energie-Subventionen profitieren.

  • 25.07.2013, 09:00
  • 1.079 Aufrufe

Verhätschelt Jugendanwaltschaft Sexualstraftäter?

Ein 13-Jähriger Junge in Arbon soll sich gemäss 20min an einem 5-jährigen Mädchen vergangen haben.

  • 18.07.2013, 07:50
  • 2.025 Aufrufe

Grill und Golf statt Fürsorge

Als ich am Mittwoch wieder einmal unser nationales Boulevard-Medium las, traute ich meinen Augen nicht als über die Jahreskonferenz der Thurgauer Sozialhilfe auf Seite 3 berichtet wurde. Leider war der Artikel zutreffend.

  • 13.06.2013, 00:00
  • 2.956 Aufrufe

Der Thurgau wirbt gegen sich

Früher haben wir der „Familie Zürcher“ erfolgreich klargemacht, dass man im Thurgau schöner wohnt. Wir haben festgehalten, dass der Big Apple ein Wachstumsmarkt ist oder, dass Paradies im Thurgau liegt. Das waren gelungene Beispiele von Thurgauer Imagewerbung. Aktuell wird der Zürcher Hauptbahnhof wieder von einer Plakatkampagne geflutet und zwar in einer Intensität, welche diejenige von Partei-Kampagnen im Vorfeld von Wahlen übersteigt.

  • 26.04.2013, 00:00
  • 2.389 Aufrufe